Superfood & Powerfrucht: 10 köstliche Granatapfel-Rezepte

3/2/2017
Daheim

Er stammt aus dem Orient und Mittelmeerraum und gilt als Symbol sowohl für Leben als auch für Schönheit. Außerdem ist er gut für unseren Körper, schmeckt wunderbar fruchtig und lässt sich auf unterschiedlichste Arten zubereiten: der Granatapfel. Wir präsentieren in diesem Artikel zehn Granatapfel-Rezepte, die Du unbedingt ausprobieren musst, und zeigen Dir, wie man den Granatapfel entkernen, auspressen und trocknen kann. Dass sich das Superfood nicht nur zum Kochen eignet, ist längst kein Geheimnis mehr: Auch in der Kosmetikbranche nutzt man die vitalisierende Wirkung des Granatapfels als neue Pflegeformel für Haut und Haar. Getreu dem Motto „Do it yourself“ stellen wir Dir auch ein Granatapfelpeeling zum Selbermachen vor.

Kleine Kerne – großer Genuss: 10 fix zubereitete Granatapfel-Rezepte

granatapfel-immer das passende-rezept
Granatapfel-Rezepte für alle Gelegenheiten.

Der Granatapfel-Geschmack ist einzigartig: fruchtig-süß, ein bisschen säuerlich und manchmal auch herb. Er passt hervorragend zu Wild- und Geflügelgerichten sowie zu Salaten. Kerne und Saft des Granatapfels lassen sich aber genauso gut zu süßen Granatapfel-Desserts verarbeiten. Außerdem sind sie ein Upgrade für jeden Cocktail.

Appetit bekommen? Dann nichts wie los in die Obstabteilung des nächsten Supermarktes. Rötlich glänzend liegen die Granatäpfel dort vor Dir, die meist aus der Türkei oder aus Spanien zu uns nach Deutschland gelangen. Oder Du stöberst einfach im Internet nach dem Superfood. Es gibt zahlreiche Onlineshops für Feinkostprodukte, bei denen das Granatapfel-Herz garantiert höher schlägt! Dort kannst Du frische Granatäpfel, Bio-Direktsaft, gesundes Granatapfel-Naturöl, Granatapfelpaste und weitere Produkte des Fruchtwunders bestellen. Jetzt brauchst Du nur noch ein paar Rezeptideen, um superleckere Gerichte zaubern zu können. Hier kommen unsere zehn liebsten Granatapfel-Rezepte:

1. Granatapfel-Saft für den puren feinherben Geschmack auf der Zunge

ein-glas-granatapfelsaft-gibt-dir-den-vitaminkick
Granatapfelsaft pur genießen.

Zutaten:

  • ‍4 Granatäpfel

Zubereitung:

Wer keine spezielle Saftpresse zur Hand hat, kann die Granatäpfel auch mit der flachen Hand auf einem Küchenbrett rollen, damit sich die kleinen Kerne aus dem Fruchtfleisch lösen. Danach den Granatapfel halbieren und mithilfe einer Zitronenpresse auspressen.

2. Granatapfel-Topping für Dein Haferflocken-Müsli – ein fruchtiger Start in den Tag

granatapfel-muesli-mit-fruchtigem-topping
Ein frisches und gesundes Haferflocken-Müsli mit Granatapfel-Topping und Extra-Leckereien.

Zutaten:

  • ‍1 Granatapfel (Kerne)

Zubereitung:

Einfach die Kerne aus dem Granatapfel lösen und zusammen mit Mandeln und Beeren ins Haferflocken-Müsli geben.

3. Granatapfel-Smoothie für den schnellen Gute-Laune-Kick

granatapfel-smootie-der-perfekte-start-in-den-tag
Granatapfel-Smoothie am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen.

Zutaten:

  • ‍1 Granatapfel (Kerne)
  • ‍200 g Blaubeeren
  • ‍120 g Naturjoghurt
  • ‍60 ml Granatapfelsaft

Zubereitung:

Den Granatapfel zunächst halbieren und entkernen. Anschließend Granatapfelkerne, Blaubeeren, Joghurt und Granatapfelsaft auf höchster Stufe etwa zwei Minuten mit einem Stabmixer pürieren. Nach Belieben mit Süßstoff abschmecken, noch einmal mixen, die Masse in ein Glas geben und genießen!

4. Joghurt-Granatapfel-Dressing für den säuerlich-cremigen Salat-Pep

Zutaten:

  • ‍1 Granatapfel
  • ‍100 g Joghurt
  • ‍1 EL Weißweinessig
  • ‍Salz, Pfeffer
  • ‍1 Prise Zucker

Zubereitung:

Den Granatapfelsaft mit Joghurt, Weißweinessig, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker kräftig verrühren. Abschmecken, das Dressing über den Salat geben und mit Granatapfelkernen garnieren.

5. Granatapfel-Sauce für eine fruchtig-herbe Note bei Fisch- und Fleischgerichten

Zutaten:

  • ‍3 Granatäpfel
  • ‍1 EL Butter
  • ‍1 TL Speisestärke

Zubereitung:

Die Granatapfelkerne in eine Pfanne geben und mit Wasser bedecken. Leicht aufkochen lassen und anschließend die Kerne aussieben. Den Saft mit dem Fruchtfleisch, der Speisestärke und etwas Wasser erneut kochen lassen, bis die Sauce eingedickt ist. Danach Butter hinzugeben.

6. Granatapfel-Feldsalat für den frischen Veggie-Genuss

Zutaten:

  • ‍1 Granatapfel
  • 200 g Feldsalat
  • ‍3 EL Olivenöl
  • ‍2 EL Balsamico
  • ‍2 EL Wasser
  • ‍Salz, Zucker

Zubereitung:

Den Feldsalat waschen und zerkleinern. Granatapfel halbieren und die Kerne auslösen. Olivenöl zusammen mit Balsamico, Wasser, einem Löffel Zucker sowie einer Prise Salz zu einem Dressing vermischen und gemeinsam mit den Granatapfelkernen über den Salat geben.

7. Granatapfel-Likör für die erfrischend-spritzige Komponente in der Bowle oder im Sekt

granatapfel-likoer
Ein Tröpfchen in Ehren ... Granatapfel-Likör.

Zutaten für 1 Flasche Likör:

  • ‍2 Granatäpfel
  • ‍1 Flasche Doppelkorn
  • ‍150 g Kandiszucker
  • ‍1 Packung Bourbon-Vanillezucker

Zubereitung:

Die Granatäpfel halbieren, Kerne herauslösen und in eine große Flasche geben. Den Kandis- und Vanillezucker dazugeben und mit dem Alkohol übergießen. Die Flasche gut verschließen und etwa zwei Monate an einem kühlen Ort ruhen lassen.

8. Granatapfel-Essig für fruchtintensive Salate und Fleisch-Marinaden

granatapfel-essig-der-saeure-kick
Granatapfel-Essig: Sauer macht fruchtig.

Zutaten für 1 l Essig:

  • ‍2 überreife Granatäpfel
  • ‍1 l Weißweinessig
  • ‍4 EL Honig

Zubereitung:

Die Granatäpfel halbieren, entkernen und zusammen mit Essig und Honig in einen Topf geben. Das Gemisch so lange erwärmen, bis sich der Honig auflöst. Die Flüssigkeit anschließend in eine Flasche abfüllen. Vor dem ersten Verzehr am besten zwei bis drei Wochen durchziehen lassen.

9. Granatapfelsirup (Grenadine) für den besonderen Schuss in Cocktails

granatapfel-sirup-vielseitig-anwendbar
Granatapfel-Sirup für die ein oder andere spezielle (alkoholische) Situation.

Zutaten für 500 ml Sirup:

  • ‍6 Granatäpfel
  • ‍4 Orangen
  • ‍1 Vanilleschote
  • ‍400 g Zucker

Zubereitung:

Die Granatäpfel halbieren und etwa 900 ml Saft auspressen. Zusammen mit 300 ml Orangensaft, 400 g Zucker und einer halbierten Vanilleschote in einen Topf geben und bei starker Hitze 15 bis 20 Minuten sirupartig einkochen lassen. Anschließend die Vanilleschote entfernen und den Sirup in Flaschen füllen.

10. Granatapfelgelee für einen süß-sauren Geschmack auf dem Brot

Zutaten für 1 Glas Gelee:

  • ‍3 Granatäpfel
  • ‍150 g Gelierzucker 3:1

Zubereitung:

Die Granatäpfel halbieren und auf einer Zitronenpresse kräftig auspressen. Den Saft mit einem Teelöffel Zitronensaft, Zucker und einer halben Packung 3:1-Geliermittel mischen und zum Kochen bringen. Anschließend das Gemisch in ein Glas geben und im Kühlschrank fest werden lassen.

Kleine Kerne – große Pflege

granatapfel-peeling-falsch-verstanden
Falsch verstanden: Man kann es auch übertreiben mit dem Granatapfel-Peeling.

Granatäpfel sind nicht nur Food-, sondern auch Beauty-Trend! Die Regale sämtlicher Drogerieketten stehen voll mit Kosmetika, die Teile des Granatapfels beinhalten. Von Shampoos, die dem Haar sichtbar mehr Vitalität verleihen, über Gesichtsmasken, die verstopfte Poren reinigen und die Haut weicher machen sollen, bis hin zu Granatapfel-Peelings – auch in Sachen Schönheit kannst Du auf den fruchtig-erfrischenden Granatapfel setzen. Am liebsten pflegen wir uns natürlich mit Produkten, deren Inhaltsstoffe biologisch sind und keine künstlichen Zusätze enthalten. 100 % bio und absolut wohltuend für die Haut ist das selbstgemachte Granatapfel-Peeling, das Du ganz einfach nach dieser Anleitung zubereiten kannst:

Granatapfel-Peeling für samtweiche Haut

Zutaten:

  • ‍400 g grobkörniges Meersalz
  • ‍2 EL Kokosöl
  • ‍1 EL Zucker
  • ‍Saft von einem halben Granatapfel

Zubereitung:

Das grobkörnige Salz mit dem Zucker in ein Gefäß füllen. Das Kokosöl in einem Wasserbad auflösen und zur Salzmischung hinzugeben. Alles gut verrühren und zuletzt den ausgepressten Granatapfelsaft samt Kernen untermengen. Alle Zutaten erneut vermischen und in ein Glas abfüllen. Das Körperpeeling anschließend einmassieren und gründlich abwaschen.

Kleine Kerne – großartige Lifehacks

Gewusst wie: Granatapfel entkernen (ohne danach die Küche neu streichen zu müssen)

Zugegebenermaßen: Mit dem Lösen der Kerne verhält es sich nicht ganz so einfach. Wenn Du die Frucht halbierst, kannst Du die kleinen Samen mit einem Löffel auslösen. Doch meist spritzt dabei der rote Saft umher und die im Granatapfel enthaltene Gerbsäure verursacht hartnäckige Flecken, die Du nur schwer aus der Kleidung herauswaschen kannst. Einfacher und sauberer funktioniert das Granatapfelentkernen, indem Du den Granatapfel unter Wasser aufbrichst. Ja, richtig gelesen, unter Wasser! Du benötigst dafür lediglich eine Schüssel mit Wasser und schon kannst Du den Granatapfel untertauchen und aufteilen. Während sich die Kerne am Boden absetzen, schwimmt die Schale oben. Weitere Tipps dazu findest Du auch bei Zitronenzauber.

Für kreative Bastel-Fans: Granatapfel trocknen für granatenstarke Deko

naturdeko-granatapfel-getrocknet
Natürliche Deko für Herbst und Winter: Ein getrockneter Granatapfel.

Um Granatäpfel zu trocknen und zu Tischdekoration zu verarbeiten, musst Du die Früchte bei geringen Temperaturen (etwa 40–70°C) im Backofen trocknen. Oder Du legst sie zum Austrocknen mehrere Stunden lang auf die Heizung. Natürlich verliert der Granatapfel so einiges an Vitaminen und Geschmack – doch eine leuchtend-schöne Tischdeko ist Dir garantiert!

Kleine Kerne – große Kraft

Fassen wir zusammen: Granatäpfel schmecken hervorragend herb, süß und auch sauer, sehen als Dekoration hübsch aus und sorgen für den Frischekick unserer Haut. Man kann mit dieser Frucht kochen, basteln, sich pflegen … und nebenbei etwas für die Gesundheit tun! Der Granatapfel zählt zu den gesündesten Obstsorten überhaupt. Die Frucht enthält nicht nur Vitamin C und E, sondern auch Kalium, Eisen, Karotin, Zink, Kupfer und noch viele andere gesunde Inhaltsstoffe. Als Superfrucht wirkt sie sich aufgrund ihrer enthaltenen Antioxidantien auch positiv auf die Gewichtsreduktion aus. Wenn Du also abnehmen möchtest, kannst Du den Granatapfel pur genießen oder eines der Granatapfel-Rezepte in diesem Artikel ausprobieren (es müssen ja nicht immer süße Granatapfel-Desserts sein). Noch mehr Information rund um Abnehm-Mythen und -Tipps bekommst Du übrigens hier.

Im Artikel hinterlegte Deals sind bereits abgelaufen? Der nächste kommt bestimmt: Werde Teil unserer Community und melde Dich für unseren regulären DailyDeal-Newsletter an.

Text: Melanie Weiner

Gordon Herenz

Gordon, gebürtiger Lektor mit Vorliebe für das Schreiben von Online-Content, ist für das Textkonvolut im DailyDeal-Magazin verantwortlich. Seine Leidenschaft für das geschriebene Wort wurde früh von seiner Oma geweckt, die ihm unter Blut, Schweiß und Tränen bei seinen Hausaufgaben half. Ab der Gymnasialzeit in Cottbus schaffte er es, seine Gedichtinterpretationen auch weitestgehend allein zu bewältigen. Ein Erfolg, der ihn dazu verleitete, sich als Germanistik-Student in Potsdam zu verdingen. Stationen an der Uni und in der Start-up-Landschaft von Berlin-Mitte folgten, bevor es ihn 2016 nach Alt-Moabit zu DailyDeal verschlug. Seine freie Zeit verbringt er damit, Aufnäher auf seine Kutte zu nähen und sich seine verbliebenen Haare abzuschneiden.

Ähnliche Beiträge

Vielen Dank!
 Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung Deiner Anmeldung.
Es gab einen Fehler bei der Anmeldung. Bitte versuche es erneut.