Die schönsten Bibliotheken Deutschlands – eine Rundreise

19/4/2017
Weltenbummel

Im digitalen Zeitalter ist kein Platz mehr für Print und das geschriebene Wort! Steile These, denn wer sie aufgestellt hat, war sicher noch nie in den schönsten Bibliotheken Deutschlands. Sowohl historische als auch moderne Gebäude zeigen den Digital Natives, was Real-Life-Architektur so alles drauf hat.

Welche sind die schönsten Bibliotheken Deutschlands?

Deutschland war lange Zeit kein zentral regiertes Land. Vielmehr existierten zahlreiche Territorialstaaten mehr oder (meist) weniger friedlich nebeneinander, in denen Deutsch gesprochen wurde und kulturelle Ähnlichkeiten besaßen. Jedes Herzog- und Fürstentum, jede Grafschaft und Königreich errichtete im Zuge der Geschichte sein eigenes kulturelles Mekka – zum einen als repräsentatives Prestigeobjekt, zum anderen als Fix- und Anziehungspunkt für Kulturschaffende aus den Bereichen Literatur, Philosophie, Kunst und Kultur.

So entstanden in der Vergangenheit wunderbare Bauten, die uns heute die Kinnlade herunterklappen lassen. Doch auch in der Moderne sind Bibliotheken mehr als nur Gebäude, wo wir lesen und uns Bücher ausleihen, die wir online nicht als illegale Kopie oder eBook gefunden haben. Bibliotheken behalten ihren Status als Prestigeobjekte, die nicht nur funktional sein, sondern ebenfalls repräsentieren und ihr Umland aufwerten sollen. Die schönsten Bibliotheken Deutschlands schaffen genau das: Sie verleihen ihrer Heimatstadt je nach architektonischer Umsetzung einen speziellen Vibe.

-die-schönsten-bibliotheken--kloster-strahov-prag
Zwar nicht in Deutschland, aber dennoch eine der schönsten Bibliotheken | Kloster Strahov Prag.

Begib Dich mit uns auf eine Rundreise durch die deutsche Bibliothekslandschaft und finde Kleinode an mitunter unerwarteten Orten.

Hamburg | altehrwürdig

Deine Rundreise durch die Republik der vielen bedruckten Seiten startet im Norden an der Elbe. Der Vorgänger der heutigen Staats- und Universitätsbibliothek wurde im Jahr 1479 als Ratsbibliothek eröffnet. Ein repräsentativer Standort, an dem häufig kulturelle Veranstaltungen stattfinden ist beispielsweise der Lichthof, der einem italienischen Palast nachempfunden wurde. Die zahlreichen Unibibliotheken sind die zentralen Archive der Universität Hamburg und als Teil der Deutschen Forschungsgesellschaft sammeln sie seltene Manuskripte und alte Drucke aus allen Teilen der Welt. Bei einem Stadtrundgang hast Du die perfekte Gelegenheit, mehr über die Niederlassungen der Hamburger Bibliothek und deren Geschichte zu erfahren.

hamburg-rotunde-die-schönsten-bibliotheken-deutschlands
Das Hauptgebäude mit Rotunde in der Mitte direkt am Dammtor.

Wolfenbüttel | bedeutsam

Weiter geht es in südlicher Richtung ins circa 200 Kilometer entfernte Wolfenbüttel. Die hiesige Herzog-August-Bibliothek ist nicht nur ein Hort für bedeutende Werke aus dem Mittelalter und der Frühen Neuzeit, sondern auch ein Zentrum für die (internationale) Forschung auf diesen Gebieten. Sie wird auch als Bibliotheca Augusta bezeichnet, da Herzog August der Jüngere ein eifriger Büchersammler war und den Bestand der Bibliothek um Tausende Folianten, Manuskripte und Drucke erweiterte. Er legte den Grundstein für den ausgezeichneten Ruf der Wolfenbütteler Bibliothek, der auch Leibniz und Lessing als Bibliothekare ins heutige Niedersachsen lockte. Die Herzog-August-Bibliothek ist also nicht nur eine der schönsten Bibliotheken Deutschlands, sondern auch eine der wichtigsten.

die-schönsten-bibliotheken-deutschlands-herzog-august-bibliothek-bibliotheca-augusta
Die Bibliotheca Augusta in sommerlicher Pracht.

Heidelberg | historistisch

Die Heidelbergs Universitätsbibliothek stellt ein echtes Juwel dar. Sie ist die älteste Universitätsbibliothek Deutschlands (1386) und beherbergt 3,2 Millionen Bücher. Obwohl sie institutionell zur Ruprecht-Karls-Universität gehört, steht sie doch sowohl für Heidelberger als auch Nicht-Heidelberger offen. Das heutige Gebäude wurde 1905 eröffnet. Es ist ein echter Hingucker, da es auf der Altstadtseite den kleinteiligen Stil des historischen Zentrums aufnimmt, gleichzeitig jedoch dem Jugendstil verpflichtet ist. Dadurch entsteht ein wunderschönes Gebäude in späthistoristischem Stil.

heidelberg-universitätsbibliothek-ansicht-von-altstadt
Die Universitätsbibliothek Heidelberg von der Altstadt aus. Ein Jugendstil-Renaissance-Fiebertraum im positiven Sinn.

Stuttgart | modern

Einen Katzensprung von Heidelberg entfernt liegt Stuttgart und damit die Stadtbibliothek am Mailänder Platz. Sie ist ein unwahrscheinlich modernes Gebäude, das cleanes Design mit höchster Funktionalität verbindet. Sozusagen ein Love-Child aus Apple-Ästhetik und Bauhaus. Der Stilbruch zu den vorhergehenden historischen Bibliotheksgebäuden ist erfrischend und du siehst, dass Bibliotheken im 21. Jahrhundert nicht zum alten Stahlbeton gehören (müssen). Die von Yi Architects im Jahr 2011 fertiggestellte Bibo ist ein Must-see auf Deinem Städtetrip in Stuttgart.

stadtbibliothek-stuttgart-die-schönsten-bibliotheken-deutschlands
Die Illusion eines Gemäldes von M.C. Escher ist nahezu perfekt.

Ulm | kunstvoll

Unweit der Stadt am Neckar befindet sich Ulm. Obwohl das Ulmer Münster natürlich DIE Attraktion der Stadt ist, sollte der Bibliothekssaal des Klosters Wiblingen auf Deiner Rundreise entlang der und durch die schönsten Bibliotheken Deutschlands nicht fehlen. Er ist ein Meisterwerk des Rokoko und perfekt geeignet, um Deine Augen in eine Flipperkugel zu verwandeln. Denn Du wirst nicht wissen, wo Du zuerst hinschauen sollst. Überall Ornamente, Figuren, Gold und Prunk. Gekrönt wird das Ganze im wahrsten Sinne von einem Deckenfresko, auf dem der göttliche Wille Religion und Wissenschaft vereint. Mehr Frühe Neuzeit geht nicht. Es bietet sich an, Deinen Aufenthalt in Stuttgart mit einem Tagestrip nach Ulm zu verbinden. Da bleibt garantiert genügend Zeit für das Münster und den Bibliothekssaal.

 

Cottbus | funktional

Auf in den Osten der Republik und wieder zu einem weiteren modernen Bibliotheksgebäude – die Cottbusser Universitätsbibliothek. Fertiggestellt wurde sie 2004 von Architekten von Herzog & de Meuron. An der 1991 gegründeten Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) werden die „best practices“ in Technologie und Ingenieurswissenschaft erforscht. Dieser Anspruch sollte auch in der stylischen Bibliothek zur Geltung kommen. Witzigerweise sehen die Cottbusser Bürger ihre moderne Bibliothek anders – nämlich liebevoll als die drei gläsernen Toilettenpapierrollen. Ein Besuch in Cottbus lässt sich am besten mit einem Kurztrip in den Spreewald verbinden. Dabei kombinierst Du das Beste aus den Welten von Natur und Technik miteinander.

cottbus-btu-universitätsbibliothek
Verstehst Du die Assoziation zu den papierenen Toilettenrollen? Irgendwie haben die Cottbusser da einen Punkt.

Im Artikel hinterlegte Deals sind bereits abgelaufen? Der nächste kommt bestimmt: Werde Teil unserer Community und melde Dich für unseren regulären DailyDeal-Newsletter an.

Gordon Herenz

Gordon, gebürtiger Lektor mit Vorliebe für das Schreiben von Online-Content, ist für das Textkonvolut im DailyDeal-Magazin verantwortlich. Seine Leidenschaft für das geschriebene Wort wurde früh von seiner Oma geweckt, die ihm unter Blut, Schweiß und Tränen bei seinen Hausaufgaben half. Ab der Gymnasialzeit in Cottbus schaffte er es, seine Gedichtinterpretationen auch weitestgehend allein zu bewältigen. Ein Erfolg, der ihn dazu verleitete, sich als Germanistik-Student in Potsdam zu verdingen. Stationen an der Uni und in der Start-up-Landschaft von Berlin-Mitte folgten, bevor es ihn 2016 nach Alt-Moabit zu DailyDeal verschlug. Seine freie Zeit verbringt er damit, Aufnäher auf seine Kutte zu nähen und sich seine verbliebenen Haare abzuschneiden.

Ähnliche Beiträge

Vielen Dank!
 Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung Deiner Anmeldung.
Es gab einen Fehler bei der Anmeldung. Bitte versuche es erneut.