Erstes Date in Berlin – Wohin soll’s gehen?

12/4/2017
Stadtgeflüster

Du hast jemanden kennengelernt und zerbrichst Dir nun den Kopf, wohin es bei eurem ersten Date in Berlin gehen soll. Kino? Restaurant? Kneipe? Wenn Du Berlin mit Deinem Date lieber auf etwas unkonventionellere Weise unsicher machen möchtest, ist der folgende Artikel ein date-tastischer Ideen-Pool, dank dem euch sicher nicht die Gesprächsthemen ausgehen. Denn nichts ist wohl unerträglicher als peinliches Schweigen bei einem Date.

 

Dein erstes Date in Berlin – Wohin geht die (hoffentlich) wilde Fahrt?

33 Prozent der Berliner sind Single. Das klingt erst einmal nach viel, ist im europaweiten Vergleich aber eher mau. Zur Relation: Im französischen Lille sind 45 Prozent der Einwohner alleinstehend, in Tirana 44 Prozent und in Barcelona immer noch 40 Prozent. Doch Du musst nicht verzagen, schließlich bedeutet das auch, dass ein Drittel der Hauptstadtbewohner ungebunden ist. Und dank der einladenden Berliner Club-Kultur lernst Du schnell neue Menschen kennen. Jetzt steht nur noch die Frage im Raum, wo ihr euch am besten im Hellen trefft. Die folgenden Orte bringen Dich auf Ideen für Dein erstes Date in Berlin und garantieren einen überraschten Ausdruck auf dem Gesicht Deiner Begleitung.

erstes-date-in-berlin-es-laeuft-gut-kuessendes-paar
Es läuft ganz gut bei den beiden bei ihrem ersten Date in Berlin.

Monsterkabinett – gruselig anders

Bei dem ersten Date geht es darum, herauszufinden, ob ihr auf der gleichen Wellenlänge liegt. Dafür bedarf es natürlich Gesprächsthemen. Die werdet ihr bei einem Besuch im Berliner Monsterkabinett bestimmt haben, denn der Steampunk-Vibe hinterlässt garantiert offene Fragen, die ihr währenddessen oder im Anschluss in der Kabinett-eigenen Bar bei einem Bier diskutieren könnt. Steampunk ist eine künstlerische Strömung, bei der futuristische Technik mit viktorianischen Elementen zu einem kreativen Amalgam verschmolzen wird. Hinter den düsteren Monstrositäten steckt der Künstler Hannes Heiner, der die Figuren aus Altmetall und anderen recycelten Materialen herstellt. Jedes der Monster hat einen Namen und eine eigene Geschichte. Das Monsterkabinett ist der ideale Ort, um gemeinsam Berlins Underground-Kultur näherzukommen und in eine neue, aufregende Welt einzutauchen.

 

Rooftop-Restaurant – Neni Bikini

Vom Untergrund auf die Dächer Berlins. Von einem der zahlreichen Rooftop-Restaurants und -Kneipen habt ihr einen erstklassigen Ausblick über Berlin und könnt dabei einen kühlen Drink schlürfen. Das familiengeführte Neni Bikini bietet euch zum Beispiel den Zoologischen Garten und die Gedächtniskirche aus der Vogelperspektive. Es liegt in Charlottenburg im 10. Stock des 25hours Hotels im Bikini Haus. Dort gibt es neben Cocktails auch (vegetarische) Leckerbissen aus dem Mittleren Osten. Das Neni Bikini ist besonders zum Sonnenuntergang zu empfehlen, wenn die letzten Sonnenstrahlen die Hauptstadt in ein oranges Licht tauchen und die Schatten allmählich länger werden. Romantik, ohne dass es schnulzig ist.

 

Streetart-Tour – durch die Hauptstadt beim ersten Date

Berlin ist eine Leinwand und die Berliner sind die Künstler, die sich ihre Stadt nach eigener Vorliebe gestalten. Seit dem Mauerfall unterliegen die Straßen Berlins einem ständigen visuellen Wandel. Früher hießen nachträglichen Verzierungen von Häuserwänden, Bahnbrücken und Hauseingängen Graffiti, heute spricht man vielmehr von Streetart. Diese Straßenkunst kann sich in aufgesprühten Graffitis äußern, ist aber um einiges vielfältiger, denn auch Sticker, Poster und weitere Klebeflächen zählen zu dem Streetart-Kosmos. Sie zieren Schilder, Stromkästen, Laternen, Ampeln und weitere Gegenstände des öffentlichen Raums. Du kannst mit Deinem Date auf eine etwas andere Kunstreise gehen, indem ihr eine Streetart-Tour durch die Straßen der Hauptstadt macht und euch von einem professionellen Guide führen lasst, der sich mit der Szene auskennt und wahrscheinlich selbst Streetartist ist. So lernt ihr beide bei eurem ersten Date in Berlin etwas Neues und Du zeigst Dich von Deiner coolen, urbanen Seite. Möchtest Du Streetart in Berlin mit Deinem Date auf eigene Faust entdecken, empfehlen sich für euren Streifzug am ehesten Kreuzberg, die Dircksenstraße sowie die Revaler Straße und die Boxhagener Straße. Die gemeinsame Suche nach coolen Motiven schweißt zusammen.

 

Picknick und Bier – Tretboot und Treptower Park

Mach es wie viele andere Berliner und setz Dich an einem warmen Nachmittag in einen der vielen Parks. Aber weil das allein keinen Spaß macht, packst Du einfach noch Dein Date ein. Ob das erste Date in Berlin oder das tausendste, der Park ist immer eine sichere Option für Gemütlichkeit. Holt euch davor einfach noch ein paar Biere am Späti, besucht gemeinsam den Wochenmarkt und breitet eine kuschlige Decke aus. Alternativ zum obligatorischen Späti-Bier geht auch ein praktischer Cooling Cube, wenn ihr beide auf die gleiche Sorte Bier steht und vorhabt, ein Weilchen im Park zu bleiben. Das Praktische am Cube ist, dass ihr ihn beispielsweise auch mit auf ein Tretboot nehmen könnt, mit dem ihr Kurs auf die Insel der Jugend nehmt und dort ein sonniges Picknick veranstaltet. Alternativ hat Berlin noch weitere Parks und Wiesen im Angebot, die ideal für ein Picknick beim ersten Date sind.

 

Klassisches Konzert – ein Abend mit Chopin 

Konzertante Melodien. Klingt altbacken für Dich? Da irrst Du. Denn wer putzt sich nicht gerne für ein besonderes Ereignis heraus? Und dieses besondere Ereignis ist nicht nur ein klassisches Konzert im Französischen Dom am Gendarmenmarkt, sondern auch euer erstes Date. So könnt ihr beide etwas Spezielles mit eurem ersten offiziellen Date auf Berliner Boden verbinden. Damit es nicht allzu steif wird, unternehmt ihr zum Beispiel tagsüber etwas ungezwungen Alternatives – wie etwa Monsterkabinett oder Streetart-Tour. Abends gibt es dann das komplette Kontrastprogramm. Ihr seht euch dann innerhalb weniger Stunden auf verschiedenen Parketts und merkt sofort, ob es sowohl in Flip-Flops als auch in Abendgarderobe zwischen euch passt. Euer erstes Date ist damit wie Berlin: kreativ, vielseitig und überraschend.

franzoesischer-dom-der-besondere-ort-fuer-dein-erstes-date-in-berlin
Der Französische Dom am Gendarmenmarkt bei Nacht (offensichtlich).

Im Artikel hinterlegte Deals sind bereits abgelaufen? Der nächste kommt bestimmt: Werde Teil unserer Community und melde Dich für unseren regulären DailyDeal-Newsletter an.

Gordon Herenz

Gordon, gebürtiger Lektor mit Vorliebe für das Schreiben von Online-Content, ist für das Textkonvolut im DailyDeal-Magazin verantwortlich. Seine Leidenschaft für das geschriebene Wort wurde früh von seiner Oma geweckt, die ihm unter Blut, Schweiß und Tränen bei seinen Hausaufgaben half. Ab der Gymnasialzeit in Cottbus schaffte er es, seine Gedichtinterpretationen auch weitestgehend allein zu bewältigen. Ein Erfolg, der ihn dazu verleitete, sich als Germanistik-Student in Potsdam zu verdingen. Stationen an der Uni und in der Start-up-Landschaft von Berlin-Mitte folgten, bevor es ihn 2016 nach Alt-Moabit zu DailyDeal verschlug. Seine freie Zeit verbringt er damit, Aufnäher auf seine Kutte zu nähen und sich seine verbliebenen Haare abzuschneiden.

Ähnliche Beiträge

Vielen Dank!
 Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung Deiner Anmeldung.
Es gab einen Fehler bei der Anmeldung. Bitte versuche es erneut.