Funsport-Trends – Frühling 1 : Schweinehund 0

23/2/2017
Wohlfühlen

Endlich mehr Sport machen – das haben sich viele zum Jahreswechsel vorgenommen. Doch seien wir ehrlich: Sport draußen macht viel mehr Spaß, als sich in überfüllten Fitnessstudios abzurackern, vor allem, wenn Du einen dieser Funsport-Trends ausprobierst. Wie ist also der aktuelle Stand? Da haben wir fast schon März und die guten Sport-Vorsätze hat der Schweinehund irgendwo ganz weit hinten in seinem Körbchen verbuddelt. Wie gut, dass der Frühling naht und die wintermüden Knochen vor die Türe treibt.

Funsport-Trend mit Kick: Bubble Soccer – König Fußball in neuen Kleidern

Wenn es um Sportarten an der frischen Luft geht, denkt der gemeine Deutsche schnell an die sogenannte „schönste Nebensache der Welt“. Klar, König Fußball regiert die Republik schon länger als jeder andere Amts- und Würdenträger dieses Landes. Kein Wunder also, dass der Fußball verschiedenste neue Trendsportarten hervorbringt. Eine von ihnen ist Bubble Soccer, das Du auch mit einem Gutschein von uns Trend-Trüffelschweinen von DailyDeal ausprobieren kannst. Wie beim klassischen Fußball geht es darum, Deinem Gegner den Ball abzujagen und Tore zu schießen, um Deine Mannschaft zum Sieg zu führen.

funsport-trend-bubble-soccer
Blutgrätschen ohne Blutverlust – safety first beim Bubble Soccer.

Statt Trikots in der Farbe Deines Teams, trägst Du beim Funsport-Trend Bubble Soccer jedoch einen 11 kg schweren, mit Luft gefüllten Plastikball, der Deinen kompletten Oberkörper einhüllt. Mit diesem Equipment wird aus einem einfachen Fußballspiel schnell ein bunter Tollhaufen, denn natürlich rennt man sich hier absichtlich über den Haufen, der Gegner landet nach einem Flug durch die Luft schließlich weich. Gerade für nicht so filigrane Balltechniker und alle, die das körperbetonte Spiel mögen, ist Bubble Soccer eine witzige Alternative zum Fußball.  

Cross Boccia – für Freunde der ruhigen Kugel

Du schiebst lieber eine ruhige Kugel, statt selber die Kugel zu sein? Dann bist Du genau richtig beim Cross Boccia, einem der heißesten Anwärter um den Titel des Funsport-Trends des Jahres 2017. Die Regeln vom Cross Boccia orientieren sich an dem großen Bruder des Spiels, dem Boccia. Einziger Unterschied: Es wird Dir leichtgemacht! Wer schon einmal zugesehen hat, wie die – meist älteren – Herren Ihre Bocciabahn mit Ausdauer und Hingabe von Blättern und Steinchen befreien und mit der Harke jede Unebenheit ausmerzen, weiß, wie viel Arbeit in dem an sich entspannten Spiel steckt. Und um Arbeit geht es Dir beim Funsport schließlich nicht. Cross Boccia kannst Du immer und überall spielen, denn Deine Spielgeräte sind an Hacky-Sacks erinnernde Stoffbeutelchen, die überall landen können. Ob auf Wiesen, Bänken, Spielplätzen oder auf Zäunen. Die Vielfalt der Spielmöglichkeiten macht den Spaß aus. Cross Boccia ist das ideale Spiel für einen entspannten und „sportlichen“ Frühlingstag mit Freunden im Park.

Ultimate Frisbee – der ultimative Wurfspaß

Ein bisschen kann man das Gefühl bekommen, neue Trendsportarten werden von gelangweilten Spielern traditioneller Sportspiele entwickelt. Denn auch Ultimate Frisbee beruht, wie der Name schon vermuten lässt, auf dem Spiel mit der fliegenden Scheibe. Vom Spielprinzip her ähnelt Ultimate Frisbee dem American Football. Jedes Team versucht, die Frisbee in die gegnerische Endzone zu bringen. Anders als bei der auf Körperkontakt ausgelegten Sportart, ist Ultimate Frisbee jedoch ein Sport, der weitestgehend ohne Körperkontakt auskommt. Die sieben Spieler eines Teams werfen sich die Frisbee zu und versuchen so, rein über das Passspiel in die Endzone des Gegners vorzudringen und einen Punkt zu erzielen. Dabei dürfen sich alle Spieler, bis auf den, der aktuell im Scheibenbesitz ist, frei auf dem Spielfeld bewegen.

ultimate-frisbee-fun-sport
Fliegende Scheiben und Körperteile beim Ultimate Frisbee.

Ultimate Frisbee lässt sich so gut wie überall spielen – alles, was Du brauchst, sind eine Frisbee und genügend motivierte Mitspieler. Gerade in öffentlichen Parkanlagen mit großflächigen Grünflächen wirst Du in diesem Frühling jede Menge Anhänger dieser Teamsportart finden. Der Deutsche Frisbeesport-Verband hat für alle Neugierigen noch weitere Infos.

Slacklining – Balanceakt im Grünen 

Wenn Du schon im Park bist, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Blick zwischen die Bäume zu werfen. Denn hier findest Du Anhänger eines weiteren Funsport-Trends: Slacklining zählt genau genommen nicht zu den neuen Trendsportarten, ist aber gefühlt seit Jahren im Trend. Beim Slacklining balancierst Du auf einem Gummiseil, das zwischen zwei Baumstämme gespannt wird. Neben dem Spaß-Aspekt werden bei diesem Sport auch noch Dein Gleichgewichtssinn und Dein Koordinationsvermögen trainiert. Und da Slacklining für Anfänger nicht ganz so einfach zu erlernen ist, haben wir Dir ein paar Tipps zusammengestellt – so kannst auch Du bald über das Gummiseil tanzen:

  • Helfende Hände: Halte Dich am Anfang an einem Freund fest (der selbstverständlich sicheren Boden unter den Füßen hat).
  • ‍Once more with feeling: Entwickle Gefühle für die Slackline! Das heißt nicht, dass Du Deine Frühlingsgefühle in der Liebe zur Leine ausdrücken sollst, sondern Dich langsam mit dem Gerät vertraut machen solltest.
  • ‍Kein Schritt vor und keiner zurück: Versuche erst einmal, einen sicheren Stand auf der Slackline zu gewinnen, ehe Du Dich in Bewegung setzt.
  • Haltung bewahren: Was der Ballerina ihr „en pointe“, ist dem Slackliner sein „Hände hoch“. In Deiner Grundposition sollten Deine Arme mindestens auf Schulterhöhe, Dein Oberkörper gerade und Deine Knie leicht gebeugt sein. Beim Gehen sollte Dein Hauptgewicht auf dem vorderen Bein lagern.
  • Dem Baumstamm entgegen: Den Blick starr nach vorne gerichtet, kannst Du nun Deine ersten kontrollierten Schritte auf der Slackline gehen.

Fitness-Bootcamp – ein bisschen Schmerz muss sein

Funsport-Trends? Das Wort „fun“ in Zusammenhang mit Sport zu bringen, liegt Dir fern? Du willst Dich beim Sport an Deine Grenzen bringen und danach den bittersüßen Schmerz des Geleisteten in jedem einzelnen Muskel spüren? Dann ist einer Deiner Sport-Trends 2017 ein Fitness-Bootcamp, für das Du Dich zum Beispiel in Berlin anmelden kannst.

fitness-bootcamp-workout
Leiden für die Laune im Fitness-Bootcamp.

Angeleitet von einem freundlichen Drill-Instruktor (kein Widerspruch) wirst Du in der freien Natur zu neuer Höchstform geführt. Das Training besteht aus Kraft-, Ausdauer-, Beweglichkeits-, und Schnelligkeitsübungen, die darauf abzielen, Dich möglichst schnell Dein Fitnessziel erreichen zu lassen. 60 Minuten lang wirst Du durchgehend von Deinem Drill-Instruktor und der Anwesenheit der anderen Teilnehmer zum Durchhalten motiviert. Nach dem Ende des Trainings, wenn Du ausgepowert auf der frühlingshaft blühenden Wiese des Parks liegst und die durch den Sport freigesetzten Endorphine Deinen Körper durchströmen, fällt es Dir gar nicht mehr so schwer, die Worte „fun“ und „Sport“ zu kombinieren.

Crunning – auf allen Vieren durch die Straßen galoppieren

Ganz weit vorne mit dabei, wenn es um Sport-Trends 2017 geht, ist in diesem Jahr Crunning. Der Begriff „Crunning“ setzt sich aus den Wörtern „crawling“ (krabbeln) und „running“ (rennen) zusammen. Und genau das machst Du auch beim Crunning: Du krabbelst schnellen Schrittes durch die Straßen. Was aussieht wie ein Kindergeburtstagsspiel aus Deiner Grundschulzeit (und genauso viel Spaß macht), soll allerdings höchst effektiv sein. Angeblich verbrennt man im Krabbelgang bis zu 284 Kalorien in einer Viertelstunde. Auch hier brauchst Du nicht viel, um durchzustarten. Handschuhe und ein Helm sind allerdings hilfreich, da das Fortbewegen auf Händen und Füßen für den ausgewachsenen Homo sapiens ziemlich gewöhnungsbedürftig ist und Deine eigenen Gliedmaßen häufig zu Stolperfallen werden können. Wenn Dich die fragenden Blicke von Passanten nicht stören, ist Crunning definitiv einen Versuch wert.

crunning-trend-sport
Immer mehr springen auf den Crunning-Trendzug auf.

Im Artikel hinterlegte Deals sind bereits abgelaufen? Der nächste kommt bestimmt: Werde Teil unserer Community und melde Dich für unseren regulären DailyDeal-Newsletter an.

Alle verwendeten GIFs via Giphy.

Franziska Schmidt

Aufgewachsen (und geboren) auf den Straßen Berlin-Kreuzbergs, bevor es cool war, ist Franzi inzwischen altersbedingt im beschaulichen Ü60-Bezirk Tempelhof untergekommen. Nachdem sie an der Freien Universität Berlin Hebräisch und Jiddisch gelernt hat, gab sie ihrem Leben unter anderem mit PR-Arbeit für DJ Tomekk und Sarah Wiener Sinn. Um sich von diesem Knochenjob abzulenken, gründete sie den FC Lambajuuun und ging auf Titeljagd in der Bunten Liga Berlin (drei Jahre in Folge das Double!!!). Siegverwöhnt und mit hohen Ambitionen betrat sie im Jahr 2016 das Vereinsheim der SpVgg DailyDeal und läuft seitdem unter tosendem Beifall in der Startelf der Redaktion auf.

Ähnliche Beiträge

Vielen Dank!
 Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung Deiner Anmeldung.
Es gab einen Fehler bei der Anmeldung. Bitte versuche es erneut.