Perspektivwechsel: Berlin erleben

7/3/2017
Stadtgeflüster

Berlin hat unzählige Attraktionen, da muss ein Stadtrundgang nicht unbedingt das obligatorische Wandeln durch das Nikolaiviertel oder der historische Gang durch das Brandenburger Tor bedeuten. Berlin erleben, heißt auch, sich die Hauptstadt von allen Seiten anzuschauen. Von oben, von unten, zu Lande, zu Wasser, im Jetzt und im Früher – wir lernen Berlin aus einer anderen Perspektive kennen.  

Die Berliner Luft – Berlin von oben erleben

Die Berliner Luft – oft beschrieben, oft besungen und auch gerne als alkoholhaltiges Getränk getrunken. Irgendwas muss also dran sein an dieser Luft, mit ihrem ganz besonderen Duft. Wenn Du durch die Straßen Berlins schlenderst, ist die Luft jedoch meist von einem Gemisch aus Abgasen tiefergelegter 5er-BMWs und einem Hauch „Eau de Dönerfleisch“ erfüllt. Ein Duft, der nicht unbedingt zum Komponieren von Hymnen einlädt. Auf der Suche nach der besten Berliner Luft recken wir unsere Nasen daher gen Himmel und schauen uns die Stadt aus schwindelerregender Höhe an.

flugzeug-selber-fliegen-ultraleichtflugzeug
Halb Kind, halb Vogel – Dein Tag über den Wolken Berlins

Pilot für einen Tag – mit dem Ultraleichtflugzeug abheben

Die Stadt aus der Vogelperspektive hast Du beim Start oder bei der Landung mit dem Flugzeug wahrscheinlich schon öfter gesehen. So richtig kannst Du den Blick auf die Stadt jedoch nicht genießen, wenn Du Dir den Hals verrenken musst, um aus den kleinen Bullaugen des Fliegers einen Blick gen Boden zu erhaschen und dabei auch noch von dem kleinen Kind abgelenkt wirst, das Dir rhythmisch von hinten in den Sitz tritt. Um die Schönheit Berlins von oben zu genießen, musst Du schon zu anderen Mitteln greifen. Mit einem Gutschein fürs Fliegen mit dem Ultraleichtflugzeug kannst Du gleich zwei (mal) Fliegen mit einer Klappe schlagen: Du kannst Dir Berlin ganz entspannt von oben anschauen und gleichzeitig den Kindheitstraum vom „Flugzeug selber fliegen“ erfüllen. Bei Deinem Rundflug über Berlin bist nämlich Du der Pilot an Bord. Nach einer Einführung durch einen erfahrenen Piloten, der Dich auch auf Deinem Flug begleitet, geht es mit Deinem Flug in den Himmel über Berlin los. In Absprache kannst Du Deine Flugroute sogar selber bestimmen und Dir gezielt Berliner Attraktionen herauspicken, die Dich besonders interessieren.

Unendliche Weiten – die besten Aussichtspunkte in Berlin

Wer lieber sicheren Boden unter den Füßen hat, kann sich Berlin natürlich auch von den verschiedensten Plattformen oder Aussichtspunkten anschauen. Wenn Du keine Lust hast, Dir in den langen Schlangen am Fernsehturm die Beine in den Bauch zu stehen, bietet Berlin Dir viele andere Möglichkeiten, die Skyline zu genießen. Wir haben Dir unsere Top 5 der kostenlosen Aussichtspunkte in Berlin zusammengestellt.

teufelsberg-berlin-aussichtspunkt-im-gruenen
‍Früher gefürchtet, heute Kulisse für Hipster-Fotoshootings – die Abhörstation auf dem Teufelsberg

Neben grandiosen Ausblicken bieten Dir unsere Aussichtspunkte gleichzeitig einen Ausflug in die grünen Oasen der Stadt.

  • Teufelsberg – Natur und NSA: Neben der Aussicht auf den Fernsehturm, den Funkturm und weite Teile der Stadt, lässt sich hier auch die ehemalige Abhörstation der NSA in ihrer ganzen morbiden Pracht erkunden.
  • Nationaldenkmal im Viktoriapark – Chillen und Schauen: Mitten im beliebten Bergmannkiez liegt der Viktoriapark, der von Schinkels Nationaldenkmal gekrönt wird. Tipp: Sobald die ersten Sonnenstrahlen in Berlin zu sehen sind, sind die Stufen des Denkmals bevölkert mit Musikern, die hier mit Gitarren und Trommeln gerne Spontankonzerte geben.
  • ‍Trümmerberg Volkspark Friedrichshain – Schutt im Szenekiez: Aufgeschüttet aus den Trümmern zweier Bunker, bietet der von Berlinern auch liebevoll Mont Klamott genannte Trümmerberg eine schöne innerstädtische Aussicht
  • Arkenberge – der Spitzenreiter: Seit ein paar Jahren sind die Arkenberge offiziell die höchste Erhebung Berlins. In den nächsten Jahren soll hier ein Freizeitresort mit Rodelbahn, Kletterpark und Strandbad entstehen. Momentan bist Du dort noch recht alleine auf weiter Flur und kannst entspannt den Blick auf die Berliner Skyline genießen.
  • Ahrensfelder Berge – eine schöne Platte kann auch entzücken: Von hier aus hast Du einen spektakulären Blick auf die Gegensätze dieser Stadt. Die Marzahner Hochhaussiedlung, die schicke Mitte Berlins und die ersten Ausläufer des ländlichen Brandenburgs – Berlin at its Einzigartigkeit!

Leinen los – vom Wasser aus Berlin erleben

58,9 km² Berlins bestehen aus Wasser, das sind stattliche 6,6 % der Gesamtfläche der Stadt. Über dieses Netz aus Wasserstraßen und Seen spannen sich 2.100 Brücken, fünfmal so viele wie Venedig vorweisen kann. Warum also nur im Urlaub in der Lagunenstadt durch die Kanäle fahren, wenn Berlin doch viel mehr zu bieten hat? Sobald das Thermometer annehmbare Zahlen anzeigt und der Winter sich endgültig aus Berlin verabschiedet hat, fahren auf den Wasserwegen der Stadt zahlreiche Schiffe und Dampfer, die Dich bequem durch die ganze City kutschieren.

Spreerundfahrt – Sightseeing mit SPA-Faktor

Mit Deinem Ticket für eine Spreerundfahrt auf der MS Diva erlebst Du die Berliner Attraktionen aus einer komplett neuen Perspektive.

spreerundfahrt-boot-kanzleramt-vom-wasser-aus
‍Sie nannten es Waschmaschine – das Bundeskanzleramt

Gerade das neue Regierungsviertel und die Museumsinsel versprühen vom Wasser aus einen architektonischen Zauber, der im Trubel auf den Straßen häufig untergeht. Diesem Trubel entfliehst Du, wenn Du Dir die Stadt vom Wasser aus anschaust. Wenn Du Dich entspannt zurücklehnst, die Sonnenstrahlen auf dem Gesicht und den sanften Fahrtwind in Deinen Haaren spürst, erlebst Du die erholsamste Sightseeing-Tour, die Berlin zu bieten hat.  

Berliner Unterwelten – die Stadt unter der Stadt

Genug vom geschäftigen Treiben an der Oberfläche gesehen? Kein Problem: Berlin erleben kann man auch unter Tage. Unterhalb des Straßenplateaus schlummert eine eigene Stadt vor sich hin. Anders als bei den Katakomben in Paris oder Rom zeugen die Berliner Unterwelten jedoch nicht von jahrtausendealter Geschichte, sondern erlauben hauptsächlich einen Blick auf die jüngere, dunkle Vergangenheit der Stadt. Angefangen mit den utopischen unterirdischen Bauten, Bunkern und Tunneln, die Albert Speer für die im Nationalsozialismus geplante Stadt „Germania“ baute, über die Tunnel, die von Briten und Amerikanern während des Kalten Krieges als Abhörstationen genutzt wurden, bis hin zu den selbst gegrabenen Fluchttunneln der DDR-Bürger – im Berliner Untergrund lässt sich die ganze bewegte Geschichte des 20. Jahrhunderts in Berlin erleben.

berliner-unterwelten-bunker
‍Unter Tage „the berlin way“ – die Berliner Unterwelten zeugen von dunkler Geschichte

Der Verein Berliner Unterwelten e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erforschung und den Erhalt der unterirdischen Anlagen Berlins voranzutreiben. Neben der wissenschaftlichen Arbeit organisiert der Verein auch regelmäßig geführte Touren durch die spannendsten und geschichtsträchtigsten unterirdischen Bauwerke der Stadt.

Zeitreise durch Berlin – Stadtrundfahrt mit dem VW Bulli

Die klassische Art, sich die beliebtesten Berliner Attraktionen anzuschauen, ist eine Stadtrundfahrt. Die Straßen Berlins sind wahrscheinlich auch der einfachste Weg, sich einen Überblick über die überall in der Stadt verteilten architektonischen Highlights zu verschaffen. Um auch bei der klassischen Berliner Citytour eine andere Perspektive zu gewinnen, nehmen wir Dich in der Zeitmaschine mit auf eine Zeitreise durch die Geschichte der deutschen Hauptstadt. Bei der „Berlin by Bulli“ lässt Du Dich im legendären „VW Bus T1 Samba Deluxe“ durch die Straßen Berlins fahren.

berlin-erleben-mit-vw-bulli
Zeitreise in die 60er – detailgetreu

Schon das Betreten des Kultfahrzeugs katapultiert Dich zurück in die Zeiten von Flower-Power und Pixie-Cuts. Mit einem Blick aus den 21 Fenstern und dem Faltschiebedach des VW Bullis geht Deine Reise durch die Zeiten weiter. Vom Ursprung Berlins (an der heutigen Museumsinsel) bis zu den neuesten architektonischen Superbauten der Millionenmetropole – in zwei Stunden reist Du mit Deiner Zeitkapsel durch turbulente 800 Jahre Stadtgeschichte.

Im Artikel hinterlegte Deals sind bereits abgelaufen? Der nächste kommt bestimmt: Werde Teil unserer Community und melde Dich für unseren regulären DailyDeal-Newsletter an.

Franziska Schmidt

Aufgewachsen (und geboren) auf den Straßen Berlin-Kreuzbergs, bevor es cool war, ist Franzi inzwischen altersbedingt im beschaulichen Ü60-Bezirk Tempelhof untergekommen. Nachdem sie an der Freien Universität Berlin Hebräisch und Jiddisch gelernt hat, gab sie ihrem Leben unter anderem mit PR-Arbeit für DJ Tomekk und Sarah Wiener Sinn. Um sich von diesem Knochenjob abzulenken, gründete sie den FC Lambajuuun und ging auf Titeljagd in der Bunten Liga Berlin (drei Jahre in Folge das Double!!!). Siegverwöhnt und mit hohen Ambitionen betrat sie im Jahr 2016 das Vereinsheim der SpVgg DailyDeal und läuft seitdem unter tosendem Beifall in der Startelf der Redaktion auf.

Ähnliche Beiträge

Vielen Dank!
 Du erhältst in Kürze eine E-Mail zur Bestätigung Deiner Anmeldung.
Es gab einen Fehler bei der Anmeldung. Bitte versuche es erneut.